Windows 8: Tops und Flops

||||| Like It 0 Gefällt mir! |||||

Windows 8 ist cool. Das nächste Windows sieht durchdacht aus und läuft für eine Pre-Beta bereits ungewöhnlich stabil. Bei all den netten Details und Funktionen fragen sich alte Windows-Hasen, warum das nicht schon längst in Windows eingebaut wurde. Doch längst ist nicht alles Gold, was hinter den Kacheln glänzt.

Tops und Flops von Windows 8

Klar, ich spreche über eine Pre-Beta, Microsoft hat noch gut Zeit, Windows 8 den letzten Schliff zu geben. Fakt ist aber, mit Windows 8 müssen sich viele Nutzer umstellen. Das trifft vor allem Power-Nutzer, die fast jede Abkürzung im System kennen. Auch wird spannend, wie die Symbiose aus Tablet-Oberfläche und klassischem Desktop in der fertigen Version aussieht. In der Fotostrecke zeige ich euch die 8 größten Tops und die 10 schlimmsten Flops von Windows 8.

 

Fotostrecke

 

 

Leider hab ich nur von 8 Tops gute Fotos machen können. Ich habe aber hier noch die beschreibung von 2 weiteren Tops.

 

Top Platz 9: App-Integration

Apps und normale Programme existieren unter Windows 8 nebeneinander. Doch die App-Integration ist gut gelungen, welcher User wünscht sich nicht leichtgewichtige Programme, die schnell im Hintergrund verschwinden und auch ebenso schnell wieder auftauchen.

 

Top Platz 8: IE ohne Ecken und Kanten

Startet man den Internet Explorer von den Metro-Oberfläche aus, dann sieht man einen abgespeckten Browser, der voll auf HTML 5 setzt, ohne Plug-in Schnick-Schnack und andere Add-ons. Wer mehr will, kann den IE vom Desktop aus starten und schon hat man einen „vollwertigen“ Browser parat.

 

P.S.: Wenn ihr mehr über HTML 5 wissen wollt dann schreibt einen Kommentar.

 

Login